Körper, Balance und Konzentration

Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga - Yoga

Ashtanga Yoga ist ein sehr kräftigender, dynamischer und athletischer Yogastil. Die Wechsel zwischen den Asanas verlaufen schnell und sind anspruchsvoll für Körper, Balance und Konzentration.

Ashtanga Yoga zählt zu den ältesten Yogamethoden und stellt eine wichtige Säule für unser heutiges Yogaverständnis. Übertragen steht Ashtanga für die folgenden acht Glieder – vier sind in uns, vier außerhalb zu verorten – die diesen Yogastil in der Praxis umfassen (nach Patanjali):

Im Mittelpunkt der Yogapraxis stehen die Haltungen (meist eine Reihe von sechs Asanas), die dich schnell ins Schwitzen und dein Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen werden. Die Durchblutung wird angeregt, Schmerzen gelindert, die inneren Organe werden zusätzlich aktiviert und Blockaden gelöst. Das setzt in deinem ganzen Körper Energie frei, reinigt und stärkt ihn. Eine bewusste Atmung und die Konzentration auf dein Inneres sind dabei unerlässlich.

Eine Ashtanga Yoga Praxis beinhaltet meistens die gleiche Reihefolge an Asanas, und setzt somit Kontinuität und Disziplin voraus. Du wirst bald lernen, deine bisherigen Grenzen von Körper und Geist zu überwinden.

Du wirst an Stärke und Flexibilität zunehmen, innerlich ruhiger und emotional sicherer werden. Doch du musst von Anfang an Ausdauer, Geduld und Willenskraft mitbringen.

Für mehr innerliche Ruhe.