Von voller Power bis Entspannung

Unsere Kurse

Die Lizenz zur Frauenpower PUR – Training ist mehr als ein Rezept.
Bye, bye Alltag … schalte wieder einen Gang runter, verschaff dir eine Insel der Ruhe und gemeinsam tauchen wir ein in Rhythmus, Bewegung und Gefühl.

Wo in Fitnessclub-Kreisen über Trainingsmotivation diskutiert wird, kommen unweigerlich die Kursprogramm zur Sprache. Und wer immer noch glaubt, Fitnesskurse seien nur was für jüngere Clubmitglieder oder Choreographie-Junkies, der wird schnell eines Besseren belehrt, wie ein Blick in die Aerobicräume unseres Studios beweist. Körperformung mit System entspricht unserer Philosophie „von Frauen für FRAUEN“. Diese These inspiriert uns immer wieder aufs Neue unseren Kursplan für JederFRAU breit zu fächern und zugleich den gesundheitlichen Nutzen stets im Fokus zu behalten. Unser riesiges Know-how und die Auswahl an hochqualifizierten Trainern ermöglichen u.a. den Einsatz sportwissenschaftlich fundierter Trainingsprogramme (z.B. Slings in Rhythm) um hierbei größere Erfolge zu erzielen und eine individuelle Trainingssteuerung zu ermöglichen. Gleichzeitig behalten wir den Spaßfaktor immer im Auge. Auch der vielfältige Einsatz unserer Kleingeräte – clever & small bietet bei richtiger Anwendung ein effektives und effizientes Training. Somit lässt sich jede Kursstunde mit ein paar „Kleinigkeiten“ abwechslungsreicher und interessanter gestalten.

Neugierig…?

Unser Aktueller Kursplan

Unsere ganz speziellen Kurse

Athletisch, energetisch, kraftvoll…slings® athletic ist ein neuartiges Schlingentraining für das Ganzkörper-Workout, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand unter Einsatz des Schlingensystems dient. Unter Ausnutzung der Schwerkraft und des eigenen Körpergewichts wird eine Unzahl von Übungen ermöglicht.
slings® athletic erarbeitet methodisch klar einzelne Kraftsequenzen, die aneinander gereiht werden. Ein methodisch klarer Aufbau dieser Kraftsequenzen ermöglicht jedem Teilnehmer sein eigenes Level zu ermitteln und die Intensität während des Kurses selbst zu steuern. Somit entsteht ein kraftvolles, zügiges Workout an den Seilen.

Slings in Rhythm ist ein sensomotorisches, koordinatives und rumpfstabilisierendes Training in den Schlingen. Dieses Programm nutzt in der Decke hängende Schlingen, um bekannte Übungen anspruchsvoller und effektiver zu gestalten. Durch die Instabilität der Schlingen werden besonders die tiefen Bauch und Rückenmuskeln angesprochen, was zu einer erhöhten Stabilisierung der Wirbelsäule führt. Einer schlechten Körperhaltung, muskulären Dysbalancen und Rückenschmerzen kann somit entgegengewirkt werden. Das Training mit den Schlingen ist bereits fester und bewährter Bestandteil sowohl in der Rehabilitation als auch im Leistungssport und findet derzeit zunehmend Beachtung im Group Fitness Bereich. Durch einfache, sich wiederholende Bewegungssequenzen im Rhythmus motivierender Musik, wird dem rumpfstabilisierenden Trainingskonzept Fitnesscharakter verliehen. Dabei werden die Bewegungssequenzen methodisch klar, Schritt für Schritt aufgebaut, so dass jeder Teilnehmer in seinem individuellen Intensitätsniveau trainieren kann, auch außerhalb der Kraftelemente. Der Teilnehmer erlebt hierbei ein abwechslungsreiches, herausforderndes, völlig neuartiges Workout, während die Schlingen für den notwendigen Trainingsreiz sorgen.

Barre-Fusion ist der neueste Trend aus den USA, ein athletisches und dynamisches Training an der Ballettstange „Barre“, das in kürzester Zeit zu trainierten Beinen, einem knackigen Po, definierten Armen und einem straffen Bauch und mehr Beweglichkeit verhilft.

Mit Hilfe von kleinen Handgewichten, Bällen und Bändern findet das Training hauptsächlich an der Ballettstange statt. Dadurch sind völlig neuartige und vielseitige Übungsvariationen möglich. Alle intensiv bearbeiteten Muskeln werden direkt danach wieder bis in die Tiefe gedehnt und bekommen dadurch eine lange Struktur und verhelfen dem Körper zu einer weiblichen Definition.

Dieses Workout verbindet Übungen und Prinzipien der klassischen Pilates Methoden – kombiniert mit funktionellen Bewegungsabläufen an der Ballettstange. 

Sich leicht und schwerelos fühlen und dabei den gesamten Körper gesund halten – genau das versprechen die neuen Aerial Sportarten. Diese Trainingsform stärkt die Kraft, Flexibilität, Balance und Koordination. Flying Pilates gibt dir das Gefühl von Geborgenheit und „sich fallen lassen“. Wir trainieren in dieser Stund mit von der Decke hängenden Tüchern – welche das Gewicht deines Körpers nimmt und so Übungen zulässt, die dir dir so nicht nicht zugetraut hast. 

Dieses Workout mit dem Tuch ist perfekt für lange, schmale Muskeln, eine stabile und definierte Bauch/Rumpfmuskulatur, Körperspannung und Beweglichkeit.
Flieg vorbei …

Sich leicht und schwerelos nach einem anstrengenden Tag fühlen und dabei die innere Ruhe finden – dann bist du hier genau richtig! Wir schaffen für dich eine Ruheoase und sorgen mit entspannender Musik und passendem Ambiente für eine kleine wohltuende Auszeit.

Bungee-Fitness – das Training am elastischen Seil ist ein Garant für jede Menge Spaß, Ausdauertraining und Krafttraining zugleich. Bungee Fitness ist wirklich für jeden geeignet … Für Sporteinsteiger, dünne und übergewichtige Menschen, Schmerzpatienten und und und, denn dein Gewicht wird gehalten, der Trainingseffekt durch den Moment der Schwerelosigkeit verstärkt. Vergleichbar oder ähnlich wie beim Trampolinspringen. Das Bungee Seil ist unter der Decke befestigt und ein spezieller Gurt sichert dich in deiner Stabilität.
Mit dem Bungee Training sind den Übungen keine Grenzen gesetzt, deshalb eignet sich das Bungee Training hervorragend für ein Ganzkörperworkout. Viele bekannte Übungen wie z.B. Squats, Liegestützen, Kniebeugen usw. können in das Training integriert werden und je nach Bewegungsablauf werden unterschiedliche Körperteile – Arme, Beine, Po und Bauch – durch die Schlingen des Seils gestreckt. So wird zusätzlich die tiefliegende Muskulatur aktiviert und trainiert. Dank der Federung der Bänder werden die Muskeln immer nur kurz beansprucht, aber kaum überbeansprucht. Deshalb eignet sich Bungee-Fitness auch so ziemlich für jeden.

Auspowern?

Zumba ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz-Fitness-Workout das sich aus lateinamerikanischer und internationaler Musik und Tanzbewegungen zusammensetzt – ein dynamisches, begeisterndes und effektives Fitness-System!

In diesem Workout sind schnelle und langsame Rhythmen auf der Basis von Aerobics kombiniert, um eine einzigartige Balance zu Muskelaufbau und -definition und Konditionsverbesserung zu erreichen.

Zumba integriert einige Grundprinzipien von Aerobics, Intervall und Widerstandstraining um Fettverbrennung zu maximieren, Herz und Kreislauf zu stärken und Muskel aufzubauen. 

Sowohl Tänzer als auch Nichttänzer können einem Zumba Workout sofort und einfach folgen, da man kein Tänzer sein muss, um bei Zumba erfolgreich mitzumachen. Zumba kreiert eine Partyatmosphäre, die Nichttänzer, Anfänger und Schüchterne animiert, an einem Gruppen Workout teilzunehmen.

Gleichzeitig genießen erfahrene Sportler und Tänzer die Abwechslung – sie können in einer gesunden, heiteren und partyähnlichen Umgebung trainieren. Alle Teilnehmer fühlen sich wohl, wie sie einfach mitmachen und die Party genießen können.

Die leidenschaftlichen und explosiven Rhythmen der lateinamerikanischen und internationalen Musik sprechen für sich selbst und motivieren die Teilnehmer während des Workouts – man will immer wiederkommen!!

…in dieser Stunde werden Elemente aus dem Low Dance und HipHop variiert. Wer sich bei Zumba einige Grundschritte angeeignet hat und eine neue Herausforderung sucht, ist bei der ‚Dance Party‘ genau richtig. Let’s Dance and make a Party!!

… eine Stunde Spaß und Adrenalin pur. Jeder trainiert auf seinem eigenen Trampolin, an dem vorne ein Haltegriff befestigt ist. An diesem kann man sich mit den Armen abstützen, wenn besonders schnelle Bewegungen gefordert sind. Passend zur Musik arbeiten wir mit verschiednen Sprüngen, Aerobic Schritten, Kraftübungen sowie Balanceübungen. Was diese Stunde jedoch so besonders macht, ist das Spiel mit der Schwerkraft. Auch wenn es einem nicht so vorkommt: der Moment des Abhebens ist für die Muskulatur Schwerstarbeit. Sie muss ein vielfaches des eigentlichen Körpergewichts stemmen. Diese Anstrengung hat aber einen großen Vorteil: die Muskulatur und auch die Knochen werden gestärkt. Das Ziel der einzelnen Sprünge ist es nicht, besonders hoch zu springen. Vielmehr geht es darum, die Körperspannung zu halten und beim Landen oder plötzlichem Stehenbleiben auf dem Trampolin die Balance zu halten. Trampolinspringen ist ein sehr effektives Workout: es stärkt nicht nur die Muskeln, sondern trainiert die Ausdauer und verbessert die Koordination. Außerdem hilft es, die Haltung zu optimieren, da viele Übungen die Rückenmuskulatur kräftigen und das Ausbalancieren auf dem wackeligen Untergrund das Zusammenspiel der Nerven mit den Muskeln verbessern. Netter Nebeneffekt: Eine Stunde Trampolinspringen verrennt auch eine Menge Kalorien – zwar keine 1200 kcal pro Stunde, aber immerhin 750 kcal.
Trampolin ist für fast jeden geeignet – ganz egal, was das persönliche Ziel ist. Vorkenntnisse braucht man nicht, jedoch sollte ma schon etwas Ausdauer haben, da das Workout sehr anstrengend ist. Trampolin Workout ist ein gelenkschonendes Training, da der Boden – also das Trampolin Tuch – federt.

Laufen muss nicht langweilig sein. Mit diesem abwechslungsreichen Herz-Kreislauftraining wird bei motivierender Musik die Ausdauer durch verschiedene Lauf- und Schrittfolgen verbessert. Der gesamte Körper wird gestrafft, gekräftigt und der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren.

Bei fetziger Musik und viel Spass bieten wir 45 Minuten Ausdauertraining auf dem Minitrampolin im Fettverbrennungsbereich. Kalorien werden gekillt, die Kondition verbessert sich und natürlich werden enorm viele Glückshormone ausgeschüttet.

… ist eine mixed class (Level 1&2) aus faszinierenden Berg- und Talfahrten mit dem Mountain Bike in und rund um Dachau. Für alle geeignet. You will love it …

Cycling ist ein absolut gelenkschonendes Ausdauertraining. Bei mitreisender und cooler Musik wird eine Tour auf stationären Tomahawk Rädern gefahren. Unter Anleitung eines Trainers werden Berg- und Talfahrten simuliert. Gruppendynamik und eine individuelle Belastungsintensität, die selbst wählbar ist, sorgen für ein effektives Konditionstraining und eine erhöhte Fettverbrennung. Motiviert durch den coolen Sound und die Gruppendynamik wirst du zu Höchstleistungen angetrieben! Hervorragend geeignet für Fettverbrennung und Kondition. Bei diesem Training ist eine Pulsuhr empfehlenswert und von Vorteil. Indoor-Cycling ermöglicht „Radfahren im Hause“ – also alle gesundheitlichen und sportlichen Vorzüge des Radfahrens in anderer Form zu nutzen. Das betrifft den aktiven Straßenfahrer der mit Indoor-Cycling „gut über den Winter“ kommen will sowie den aktiven Teilnehmer an Sportkursen als alternatives Zusatztraining und auch Sporteinsteigern, die das Indoor-Bike als liebstes „Cardio-Gerät“ entdeckt haben.

Step 4 you  ist eine leicht-  tänzerische Form des klassischen Step Aerobic. Kleine Schrittkombinationen geben dieser Stunde das gewissen Etwas. Während der Stunde wird eine Choreographie aufgebaut und mehrmals wiederholt. Wer sich bei Step Aerobic einige Grundschritte angeeignet hat, ist bei dieser Stunde genau richtig. Let’s rock the Step …

wer kennt ihn nicht – den Hula-Hoop.. Aus längst vergessenen Kindertagen wieder ausgepackt, verspricht dieses Workout mit dem Hula-Hoop jede Menge Spaß. Hula-Hoop ist das Zauberwort für einen flachen Bach, eine geformte und schlanke Taille sowie einen stabilen Rücken. Ein Allround Fitnesspaket.

Lust auf ein knackiges Workout? Dann bist du hier genau richtig …. vom Cardiotraining über intensive Krafteinheiten bietet dieses Training alles was Frau sich wünscht. Lass dich überraschen …

Bungee-Fitness – das Training am elastischen Seil ist ein Garant für jede Menge Spaß, Ausdauertraining und Krafttraining zugleich. Bungee Fitness ist wirklich für jeden geeignet … Für Sporteinsteiger, dünne und übergewichtige Menschen, Schmerzpatienten und und und, denn dein Gewicht wird gehalten, der Trainingseffekt durch den Moment der Schwerelosigkeit verstärkt. Vergleichbar oder ähnlich wie beim Trampolinspringen. Das Bungee Seil ist unter der Decke befestigt und ein spezieller Gurt sichert dich in deiner Stabilität.
Mit dem Bungee Training sind den Übungen keine Grenzen gesetzt, deshalb eignet sich das Bungee Training hervorragend für ein Ganzkörperworkout. Viele bekannte Übungen wie z.B. Squats, Liegestützen, Kniebeugen usw. können in das Training integriert werden und je nach Bewegungsablauf werden unterschiedliche Körperteile – Arme, Beine, Po und Bauch – durch die Schlingen des Seils gestreckt. So wird zusätzlich die tiefliegende Muskulatur aktiviert und trainiert. Dank der Federung der Bänder werden die Muskeln immer nur kurz beansprucht, aber kaum überbeansprucht. Deshalb eignet sich Bungee-Fitness auch so ziemlich für jeden.

Beim HIIT wechseln sich intensive Belastungen mit aktive Pausen ab. Das heißt zum Beispiel: Sprinten als intensive Belastung und Gehen als aktive Pause. Ein Intervall bezeichnet eine Belastungseinheit plus eine Pause. Es gibt keine starren Regeln, wie lange die Intervalle sein müssen – üblich ist eine starke Belastung von 15 – 60 Sekunden (je nach körperlicher Verfassung des Sportlers) und eine aktive Pause von etwa der halben Zeit. Das HIIT beim Tabata beispielsweise setzt sich aus 20 Sekunden Belastung und zehn Sekunden Pause zusammen; es werden acht Intervalle wiederholt, was dann vier Minuten intensives Training ergibt.

Balance Swing ist ein effektives Kurskonzept auf dem Trampolin welches sich mit seinen Übungen an den 5 Elementen der Traditionell Chinesischen Medizin orientiert. 

Eine Balance Swing Stunde besteht aus 5 verschiedenen Trainingseinheiten:

  1. Swing In (Einschwingen)
  2. Cardio Swing (Herz-Kreislauf-Training)
  3. Balance Stability (Gleichgewichtstraining)
  4. Balance Workout (Körperkräftigung)
  5. Balance Relax (Entspannung)

Eine abwechslungsreiches Workout mit einem optimalen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung. 

Kräftigung

Das Ziel dieser Stunde ist eine starke Körpermitte mit einer gesunden Wirbelsäule und einem starken Rücken. Koordination, Stabilisation & Körperhaltung runden dieses effektive rumpfstabilisierende Bewegungsprogramm ab. Diese Übungen fördern die Sensomotorik, verbessern das Körpergefühl, beugen Rückenschmerzen vor und fördern die innere Kraft. In dieser Stunden arbeiten wir mit einem 40 cm großen Ball um noch vielfältigere Übungen mit ins Kurskonzept einfließen zu lassen. Der Körper wird dadurch ins Wackeln gebracht und somit die Muskulatur noch stärker beansprucht.

Ein gezieltes Figurtraining für die Problemzonen Bauch, Beine, Po. Nach einer speziellen Aufwärmphase werden die entsprechenden Körperpartien unter anderem mit Hilfe verschiedener Kleingeräte gekräftigt und in Form gebracht. 

Mit Kräftigungsübungen werden Schwachstellen der Muskulatur ausgeglichen. Die Muskelkraft stabilisiert die Wirbelsäule und führt zu einer besseren Körperhaltung. Zusätzlich zum funktionellen Körpertraining wird der FlexiBar eingesetzt.
Der in Schwingung gebrachte FLEXI bewirkt durch seine Vibration eine außergewöhnliche, tiefgebende Reaktion des Körpers – die reflektorische Anspannung des Rumpfes, welche bewusst nicht erreicht werden kann. So aber wird der Flexi in Schwingung gebracht und zugleich passiv die Tiefenmuskulatur gestärkt, indem der Körper auf die Schwingung reagiert.
Eine bestimmte Anzahl Schwingungen pro Minute bewirkt nicht nur ein Kraft-Ausdauertraining, sondern steigert auch den Stoffwechsel und die Herzfrequenz.

… der Klassiker im Group Fitness Bereich! Ein intensives Kräftigungstraining für den gesamten Körper, in dem durch eine ausgeglichene Übungswahl unter Anwendung verschiedener Hilfsmittel, wie z.B. Hanteln, Tube und Bälle, die wichtigsten Muskelgruppen beansprucht werden und das Bindegewebe gestrafft wird.

Power Pump ein intensives, aber sehr effektives Ganzkörpertraining, das mit einer Langhantelstange durchgeführt wird. Athletische Übungen werden mit energiegeladener Musik ausgeführt. Innerhalb einer Trainingsstunde werden alle Hauptmuskelgruppen trainiert, gekräftigt und aufgebaut. In dieser Stunde gehst du an deine Grenzen!

Oberkörper/Rücken/Bauch – ein effektives und dynamisches Bodyworkout, bei dem der Schwerpunkt auf der gesamten Rumpfmuskulatur liegt.

Unsere BodyShape Stunde legt primär Wert auf die Kräftigung des Körpers und die Straffung des Bindegewebes. Hierzu werden einfache Übungen angewendet welche auch speziell für Anfänger geeignet sind. Zur Ausführung der Übungen können Hilfsmittel wie Hanteln, Bänder, Tubes etc. eingesetzt werden.
Wir runden die Stunde mit wohltuenden Dehn- und Entspannungsübungen ab.

…ist athletisch, fordernd, einfach und einzigartig. Das Ziel dieser Stunde ist eine starke Körpermitte mit einer gesunden Wirbelsäule und einem starken Rücken. Koordination, Stabilisation und Körperhaltung – und Spannung runden dieses effektive rumpfstabilisierende Bewegungsprogramm ab. Die Übungen fördern die Sensomotorik, verbessern das Körpergefühl und fördern die innere Kraft. Wir arbeiten z.B. hier mit einem 40cm großen Ball um noch vielfältigere Übungen mit ins Kurskonzept einfließen zu lassen. Der Fokus liegt u.a. auf der Instabilität. Wir arbeiten in dieser Stunde barfuß.

etwas für die Gesundheit?

… ist ein eigenständiges, schönes, effektives, rumpfstabilisierendes Bewegungsprogramm. Es ist ein Konzept, das die Muskulatur rund um die Wirbelsäule beansprucht und sich besonders durch Vielfältigkeit und Dynamik auszeichnet. Dieses effektive Bewegungs- und Trainingskonzept entstand in enger Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten. Es entspricht den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

In diesem speziellen Kurs werden alle eure Muskeln gekräftigt, durchbewegt und gedehnt. Die Kombination des Kurskonzepts „Bewegter Rücken“ mit Pilates und Faszientraining sorgt für eine größere Mobilität, Stabilität und Wohlbefinden im Alltag. Die fließenden und dynamischen Bewegungen nach passender Musik machen einfach Spaß und sind insgesamt ein effektives Ganzkörpertraining.

„Mobility Flow“ entspricht einem langsamen, harmonischen Arbeiten im Rhythmus der Musik, bei welchem das aktive Beweglichkeitstraining, das variantenreiche Erreichen von Dehngrenzen sowie die Kombination von Bewegungsabläufen im Vordergrund stehen. Wir lösen uns von dem Gedanken des isolierten, starren Dehnens einzelner Muskeln, wir mobilisieren langkettig von „Kopf bis Fuß“ in Bewegung.

Diese Stunde soll einen Ausgleich zu Alltagsbelastungen und – Gewohnheiten schaffen und steigert durch einen kraftvollen und flexiblen Körper die Lebensqualität. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Tanzkörpertrainings werden hier funktionale, gesundheitsfördernde und einfache durchzuführende Übungen vermittelt, die für jeden leicht umzusetzen sind.

Ist athletisch, fordernd, einfach und einzigartig. Das Ziel dieser Stunde ist eine starke Körpermitte mit einer gesunden Wirbelsäule und einem starken Rücken. Koordination, Stabilisation und Körperhaltung – und Spannung runden dieses effektive rumpfstabilisierende Bewegungsprogramm ab. Die Übungen fördern die Sensomotorik, verbessern das Körpergefühl und fördern die innere Kraft. Wir arbeiten z.B. hier mit einem 40cm großen Ball um noch vielfältigere Übungen mit ins Kurskonzept einfließen zu lassen. Der Fokus liegt u.a. auf der Instabilität. Wir arbeiten in dieser Stunde barfuß.

Dieses Workout ist ein echtes All-inclusive Fitnesspaket.
Die drei Elemente Stretching, Kraft- und vor allem Beweglichkeitsübungen werden dabei zu einem effektiven Ganzkörper-Workout kombiniert und sorgen gemeinsam für starke Muskeln, kräftige Gelenke, eine schöne aufrechte Haltung, mehr Beweglichkeit- und jede Menge Fitness.
Die Bewegungsfolgen spielen mit dem Wechsel zwischen Haltung, Bewegung, Stabilisierung und Mobilisation.

Pilates ist eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den Körper und auch den Geist – ein systematisches Körpertraining, erfunden und entwickelt von Joseph H. Pilates. Einzelne Muskeln oder Muskelpartien werden ganz gezielt aktiviert, entspannt und gedehnt. Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Pilates-Übungen zählt und die Atmung wird mit den Bewegungen koordiniert. Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und in der Taille verbessert die Beweglichkeit. Becken und Schulterbereich lassen sich dadurch noch freier gegeneinander verdrehen. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums (Powerhouse) werden Taille und Hüfte – sozusagen als Nebenwirkung – schlanker. Pilates bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten. Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag.

Faszientraining mit der Blackroll ein relativ simples und einfaches Training mit enormer Wirkung. Durch den Einsatz der Blackroll werden verklebte Faszien und verspannte Muskeln weich und beweglich. Dadurch steigern wir die Dehnfähigkeit, die Durchblutung und den Stoffwechsel. Somit ist für mehr Elastizität und Leistungsvermögen der Muskulatur gesorgt. Ein unwahrscheinliches effektives Training – seiner Zeit weit voraus.

Funktionelles Rückentraining verbessert das Körpergefühl, beugt Rückenschmerzen vor und fördert die innere Kraft. Beckenboden, Bauch und Rücken werden zu einem Kraftzentrum aufgebaut. 

 

Ein Workout mit dem Balance-Pad (Gleichgewichtstraining) bringt enorm viele Vorteile mit sich. In dieser Stunde verbessern wir unsere Feinmotorik, Reaktionszeit, Konzentrationsfähigkeit und die Fokussierung auf unsere Körperwahrnehmung. Wir erhöhen unsere Ausdauer und Fähigkeit mit Disbalancen umzugeben. Unsere Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln werden im gesamten Körper gestärkt. Gleichzeitig können Rückenschmerzen und Fehlhaltungen reduziert werden. Auch eignet sich dieses Workout hervorragend nach Verletzungen um eine gesunde Fitness zu erlangen. Ein schönes, ruhiges aber dennoch sehr anspruchsvolles Training. 

Entspannung?

Ashtanga Yoga ist ein sehr kräftigender, dynamischer und athletischer Yogastil. Die Wechsel zwischen den Asanas verlaufen schnell und sind anspruchsvoll für Körper, Balance und Konzentration.

Ashtanga Yoga zählt zu den ältesten Yogamethoden und stellt eine wichtige Säule für unser heutiges Yogaverständnis. Übertragen steht Ashtanga für die folgenden acht Glieder – vier sind in uns, vier außerhalb zu verorten – die diesen Yogastil in der Praxis umfassen (nach Patanjali):

Im Mittelpunkt der Yogapraxis stehen die Haltungen (meist eine Reihe von sechs Asanas), die dich schnell ins Schwitzen und dein Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen werden. Die Durchblutung wird angeregt, Schmerzen gelindert, die inneren Organe werden zusätzlich aktiviert und Blockaden gelöst. Das setzt in deinem ganzen Körper Energie frei, reinigt und stärkt ihn. Eine bewusste Atmung und die Konzentration auf dein Inneres sind dabei unerlässlich. Eine Ashtanga Yoga Praxis beinhaltet meistens die gleiche Reihefolge an Asanas, und setzt somit Kontinuität und Disziplin voraus.

Du wirst bald lernen, deine bisherigen Grenzen von Körper und Geist zu überwinden. Du wirst an Stärke und Flexibilität zunehmen, innerlich ruhiger und emotional sicherer werden. Doch du musst von Anfang an Ausdauer, Geduld und Willenskraft mitbringen.

Yoga wirkt gleichermaßen auf Körper und Geist und hat das körperlich-seelische Gleichgewicht und Wohlgefühl zum Ziel.
Zu Beginn dieser Stunde wird der Körper durch eher „YANG“-betonte Bewegungsfolgen – also dynamische und muskelaktivierende Übungen – auf die sogenannten „YIN“- Haltungen vorbereitet: Die „YIN“-Haltungen charakterisieren sich durch längeres, entspanntes Verweilen in den Asanas, welches dazu führen, dass das Bindegewebe, Faszien und das Meridiansystem (TCM) angesprochen und harmonisiert werden. Zudem wird die Beweglichkeit des Körpers erhöht und es entsteht bei diesem Yogastil ein besonders tiefes und nachhaltiges Gefühl der Entspannung und inneren Ruhe.

Die Hauptelemente beim Faszien-Yoga sind das Dehnen, Federn und Schwingen. Wir beziehen den ganzen Körper mit ein und arbeiten mit fließenden statt statischen Bewegungen. Sie sind in jedem Körper vorhanden, doch viele wissen überhaupt nicht, dass es sie gibt: Die Rede ist von Faszien. Der Zustand unserer Faszien wirkt sich mitunter stark auf die eigene Befindlichkeit und Schmerzfreiheit aus; außerdem hängt auch unsere Beweglichkeit und Körperhaltung mit den Faszien zusammen. Durch ungesunde Lebensweise, z.B. unnatürliche Körperhaltungen und zu wenig Bewegung, verkleben sie und büßen an wichtiger Geschmeidigkeit ein. Das kann verschiedene Auswirkungen haben – von Verspanntheit bis zu Schmerzen.

Faszien-Yoga wirkt diesen Beschwerden – genauso wie Faszientherapie – entgegen. Mit Faszien-Yoga halten wir unsere Faszien geschmeidig und elastisch.

Yogaübungen verfolgen zumeist einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll.

Diese Stunden kombinieren Asanas, Phasen der Tiefenentspannung, Atemübungen sowie Meditationsübungen.

Grundsätzlich hat Yoga nachweislich einige positive bewertete Effekte sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit. Yoga kann unter Umständen zu einer Linderung bei verschiedensten Krankheitsbildern führen, etwa bei Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, nervösen Beschwerden (Angst und Depressionen) chronischen Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen. Bei den Asanas werden Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer trainiert.

Yoga hat auf viele Menschen einen beruhigende, ausgleichende Wirkung und kann somit den Folgeerscheinungen von Stress entgegenwirken.