.

Sauna

Saunieren ist gesund!

Profis genauso wie Hobby-Sportler tut die heilende Hitze gut, denn sie regt den Stoffwechsel an. Nach einer harten Trainingseinheit ist die Sauna eine willkommene Erholung für Körper und Geist. Die Muskulatur  kann sich regenerieren, Verspannungen, Zerrungen, Muskelkater oder sogar kleinere Muskelverletzungen können verhindert werden bzw. heilen schneller aus.

Bei jeden Saunagang weiten sich die Blutgefäße und um einen Temperaturausgleich zu schaffen, beginnt der Körper zu schwitzen. Durch die entstehende Verdunstungskälte kann die Körpertemperatur reguliert werden. Der große Temperaturunterschied beim Saunieren und dem dazugehörigen Abkühlen stärkt das Immunsystem. Es werden Abwehrstoffe gebildet und der Körper gewöhnt sich an extreme Temperaturschwankungen.

Positive Wirkung der Sauna

Regelmäßige Saunabesuche

  • Stärken das Immunsystem und reduzieren so die Infektionsanfälligkeit
  • Trainieren Herz- und Kreislauf
  • Entspannen die Muskulatur
  • Regen den Stoffwechsel leicht an
  • Verbessern die Durchblutung der Atemwegschleimhäute
  • Erweitern die Bronchien
  • Steigern die allgemeine Leistungsfähigkeit
  • Trainieren die Elastizität der Blutgefäße
  • Wirken entspannend
  • Reinigen den Körper

Anwendung der Sauna

Zur Förderung der Gesundheit empfiehlt es sich, regelmäßig (ein- bis zweimal wöchentlich) in die Sauna zu gehen. Unsere Biosauna ist die perfekte Lösung zwischen der klassischen Sauna und dem Dampfbad, denn sie erreicht eine Temperatur von bis zu 65° mit ca. 50% Luftfeuchtigkeit und ist somit für jeden eine geeignete Wellnessoase. Zur Abkühlung dient selbstverständlich zum einen die Dusche, aber eine beliebtere Temperatursenkung ist unsere Dachterrasse, auf der man nach Belieben entspannen und relaxen kann.

Regeln für den Besuch einer Sauna

Vor dem Besuch der Sauna wird immer geduscht, damit das warme Wasser den Körper erwärmen kann. Außerdem geschieht dies aus hygienischen Gründen. Nach dem Duschen abtrocknen. In der Sauna nie länger bleiben als es angenehm ist. Immer abgetrocknet in die Sauna gehen. In der Sauna verwendet man ein großes Handtuch um sich darauf zu setzen oder zu legen. Der Körperschweiß schädigt sonst das Holz in der Sauna.

Nach der Sauna

Nach dem Besuch der Sauna ausreichend trinken! Zwischen den Saunagängen sollte man die verlorene Wassermenge nicht gleich auffüllen, anderenfalls verringert sich die Ausscheidung der Schadstoffe und der Reinigungseffekt. Keinen Alkohol oder Kaffee sondern Mineralwasser und Fruchtschorlen trinken.